Anweisungsschreiben des Spediteurs

Bei einem Anweisungsschreiben des Spediteurs handelt es sich um ein Dokument, dass von einem jeweiligen Spediteur an den entsprechenden Frachtführer gerichtet ist. Wenn Sie z.B. die Rolle eines Spediteurs übernehmen, bzw. diese darstellen, dann ist das Anweisungsschreiben des Spediteurs ein ganz wichtiger Bestandteil Ihrer Lieferung. Denn dieses Anweisungsschreiben des Spediteurs listet im Detail auf, was der jeweilige Transporteur liefert und liefern soll. Dies ist gleich aus mehreren Gründen sehr wichtig für den jeweiligen Transporteur. Unter anderem ist das Anweisungsschreiben des Spediteurs von hoher Bedeutung für den jeweiligen Transporteur, weil dieser ebenfalls einige Dokumente ausfüllen muss, wie z.B. für den entsprechenden Zoll. Des weiteren für den jeweiligen Auftraggeber und schließlich für den Empfänger, denn dieser kann durch das Anweisungsschreiben des Spediteurs letztlich heraus finden, bzw. kontrollieren, ob auch sämtlich geforderten Waren oder Produkte mit an Board sind, bzw. geliefert worden sind. Das Anweisungsschreiben des Spediteurs listet den gesamten Transport ins Detail genau auf, so dass der jeweilige Transporteur unter anderem den Frachtbrief ausfüllen kann, der ebenfalls ein sehr wichtiges Dokument im Transportwesen darstellt.

Wenn Sie eine Spedition besitzen, bzw. für diese verantwortlich sind und Ihre Aufträge nicht mit einem dem entsprechenden Anweisungsschreiben des Spediteurs versehen wurden, dann werden Sie in dieser Branche nur eine sehr kurze Rolle spielen, da einfach zu viele Faktoren an einem solchen Anweisungsschreiben des Spediteurs liegen, bzw. hängen. Denn, wenn Sie einen Auftrag an einen Transporteur vermitteln oder erteilen, dann muss dieser schließlich sehr genau bis ins Detail wissen, um für was für Waren es sich dabei handelt, welches Gewicht diese Waren besitzen, die Masse usw... Ohne ein solches Anweisungsschreiben des Spediteurs hätten Sie als Transporteur keine Chance diese Waren überhaupt ordnungsgemäß zu transportieren, bzw. zu liefern.

Zum einen könnten Sie ohne das Anweisungsschreiben des Spediteurs diese Waren oder Produkte nicht ordnungsgemäß bestätigen, da Sie nicht wissen können, ob diese Waren zerbrechlich sind oder um was für ein Gewicht es sich dabei handelt. Sie müssten erst einmal selbst einen genauen Check unternehmen, bevor Sie diese Waren laden könnten und dann schließlich transportieren könnten. Das Anweisungsschreiben des Spediteurs ist also in jedem Fall die Aufgabe einer Spedition, die bis ins Detail genau aufgelistet sein muss. Dies hat für Sie als Transporteur nur Vorteile, allein in der Zeit gesehen. Wenn Sie ein Kunde sind, der einen Auftrag an eine dem entsprechende Spedition vergeben hat, dann bestehen Sie natürlich auf ein solches Anweisungsschreiben des Spediteurs, da Sie schließlich wollen, das Ihre Waren auch komplett und vor allem in einem Stück dort ankommen, wo Sie diese Waren im Endeffekt geliefert haben wollen. Anhand des Anweisungsschreibens des Spediteurs können Sie im Endeffekt auch sehr genau kontrollieren, in welchem Zustand die Waren schließlich angekommen sind und sich ferner befinden. Wenn sich die Waren in einem anderen Zustand befinden, als ursprünglich in dem Anweisungsschreiben des Spediteurs dokumentiert war, dann werden Sie dies umgehend fest stellen und reklamieren können.

Auch der jeweilige Spediteur hat in dem Anweisungsschreiben des Spediteurs eine Art Sicherheit, denn wenn die Waren oder Produkte, die geliefert wurden nicht in dem Zustand sein sollten, in dem diese sich befinden sollten, dann kann dies nicht auf den Spediteur zurück geführt werden, da dieser die Sicherheit durch sein eigenes erstelltes Anweisungsschreiben hat. Das Anweisungsschreiben des Spediteurs ist alles im allem ein Dokument, auf das in keinem Fall verzichtet werden darf.

Zuletzt aktualisiert am 2015-02-24 von Werner Hess.

Zurück