Auto importieren

Unter Auto importieren versteht man die Einfuhr von Fahrzeuge aus dem Ausland. Es werden nicht nur Pkws importiert, sondern auch Motorräder, Kleintransporter, LKWs, Wohnmobile und auch Baumaschinen. Es gibt natürlich Richtlinien und Anforderungen, die erfüllt werden müssen um ein Auto importieren zu können. Am wichtigsten sind vollständige Papiere und Kaufbelege beim Auto importieren. Die Person, die das Auto importieren möchte, muss im Besitz dieser Unterlagen sein. Alle Richtlinien und Vorschriften können beim Straßenverkehrsamt eingesehen werden. Nun stellen sich folgende Fragen beim Auto importieren:
Wie transportiere ich das Fahrzeug von A nach B? Was für Kosten entstehen? Wie lange dauert es, um den Vorgang „Auto importieren“ abzuschließen.

Welche Speditionen und Transportunternehmen bieten solche Importe an?
All diese Fragen sind zu klären.nDie Möglichkeiten der Transportart sind abhängig vom Land aus dem Sie einführen möchten.
Die Varianten sind per Spedition, per Transportunternehmen, per Bahn, per Schiff oder per Flugzeug.
Jede Art hat unterschiedlich hohe Kosten. Wenn Sie sich für eine Importart entschieden haben, können Sie dann die weiteren Schritte einleiten.

Wann wollen Sie das Auto importieren? Wo? Wie lang es dauert?
All diese Fragen wird Ihnen das zuständige Unternehmen, das das Auto importieren soll beantworten. Es gibt heute immer mehr Speditionen die sich auf Auto Importe spezialisiert haben .Nur so kann ein reibungsloser Ablauf garantiert werden.

Durch Koordination, Professionalität und konkrete Kostenangebote ist es den Speditionen möglich die Zufriedenheit des Kunden zu erreichen. Durch gute Kundenressonanz konnten sich im Laufe der Zeit einige Speditionen und Transportunternehmen herauskristallisieren.

Da häufig auch Autos aus den angrenzenden Ländern importiert werden, bieten Speditionen auch Einfuhr auf eigenen Rädern an. So wird ein Spediteur zum importierenden Fahrzeug gebracht und fährt dann direkt mit dem Fahrzeug zum Kunden. Diese Variante ist des Imports ist kostengünstig und wird vom Kunden gerne in Anspruch genommen.

Bei mehreren Importfahrzeugen, wenn zum Beispiel Autohäuser im Ausland Autos ankaufen, empfiehlt sich ein Sammeltransport. Auch so sind die Kosten im Rahmen zu halten.

Große Speditionen und Transportunternehmen haben auch Verträge mit importierenden Ländern, um immer ein ausgefüllten Transportvorgang garantieren zu können. Denn Transportwege ohne Fracht kosten unnötiges Geld. So geht Arbeitszeit verloren.

Eine gute Koordination der Fahrtwege ist somit das höchste Gebot um Kunden und Unternehmen zufrieden zustellen, wenn es darum geht ein Auto importieren zu können.
Eine Transportversicherung ist im Importpreis mit einberechnet um alle eventuell auftretenden Schäden, die beim Prozess „Auto importieren“ auftreten können, abzudecken.

So sind Spedition und Auftraggeber abgesichert, falls etwas passieren sollte.
Wenn Sie all dies beim Auto importieren berücksichtigen, d.h. alle Papiere und Anforderungen erfüllt sind, Sie sich das für Sie zutreffende Transportunternehmen ausgesucht haben, steht einer guten Zusammenarbeit nichts mehr im Wege.

Das wichtigste ist, bevor Sie alles in die Wege leiten, gut bei den Ämtern informieren und alle Anforderungen erfüllen, damit Sie den Vorgang mit der Spedition, die das Auto importieren wird, absprechen können. Dann wird der Import ohne Probleme und Komplikationen über die Bühne gehen. Eine gute Zusammenarbeit und Abwicklung des Geschäftes liegt im Interesse der Spedition und natürlich auch im Interesse des Kunden. So wird auf eine Dauerzusammenarbeit seitens des Unternehmens hingearbeitet. Denn zufriedene Kunden kommen wieder, aber auch nur zu leistungsstarken Speditionen und Transportunternehmen.

Zuletzt aktualisiert am 2015-02-24 von Werner Hess.

Zurück