BERGUNGSVERLUST (salvage loss)

Bei einem Bergungsverlust handelt es sich um eine Ware, die frühzeitig verkauft werden muss, weil es auf dem Transport, wie z.B. auf der See einen Schaden gab oder diese (See) die Lieferung unmöglich machte. Ein solcher Bergungsverlust zählt als Totalverlust der Ware. Sie müssen sich einen Bergungsverlust so vorstellen, Sie sind der Besitzer einer Firma, die in Brasilien eine bestimmte Ware herstellt und zwar eine ganz besondere Ware, die es so nicht noch einmal auf der Welt gibt. Das heißt, ohne diese Ware würde auch Ihre Firma nicht existieren und Sie könnten davon nicht leben. Sie lassen sich diese Waren von Brasilien nach Deutschland verschiffen, da Sie mit dem Schiff einiges mehr an Waren bekommen können als vergleichsweise auf einem anderen Weg und mit einem anderen Transportmittel.

Sie haben schon diverse Anfragen, bzw. Nachfragen, wann die nächste Lieferung kommt und diese können Sie nur stillen, wenn das Lager wieder dem entsprechend nachgefüllt wird. Nun ordern Sie immer wieder neue Waren nach wenn das Lager einen bestimmten Punkt erreicht hat. Doch was ist, wenn mal keine neue Ware nachkommt? Da Sie in Brasilien herstellen, würde es wohlmöglich weitere Wochen andauern bis wieder etwas geliefert werden kann oder es kostet Sie im Endeffekt eine Menge an Geld, um so schnell wie nur möglich wieder an diese Waren heran zu kommen, dies wäre katastrophal für Ihre Firma. Ein solcher Vorfall ist gar nicht selten, denn auf eine solch weiten Strecke auf hoher See kann immer mal wieder etwas passieren, wie eben ein Bergungsverlust. Ein Bergungsverlust bedeutet also Totalverlust und muss Ihnen im Endeffekt zu 100 % entschädigt werden. Für diese Entschädigung des Bergungsverlustes kommt nur eine Versicherung in Frage die beide Seiten besitzen sollten. Zum einen natürlich die jeweilige beauftragte Firma, die Ihren Transport ausführt, aber auch Sie benötigen eine dementsprechende Versicherung. Egal, was Sie im Endeffekt liefern lassen oder transportieren lassen, ein Bergungsverlust kann und wird auch weiterhin immer wieder einmal vorkommen können. Und gegen einen solchen Bergungsverlust der auch gleichzeitig einen Totalverlust bedeutet, müssen Sie sich schützen. Schlimm wäre es auch, wenn Sie sich DVD Player liefern lassen, also etwas was in keinem Fall mit Wasser in Verbindung gebracht werden darf. Sie können es ja fast regelmäßig in den Nachrichten verfolgen, was auf dem Meer alles passieren kann.

Selbst die großen Ölfrachter, den eigentlich gar nichts passieren dürfte,  laufen manchmal auf Grund. Wenn ein solcher Bergungsverlust eintrifft und es keine dementsprechende Versicherung gibt, dann haben Sie in jedem Fall ein sehr großes (finanzielles) Problem, das gleichzeitig Ihren Untergang bedeuten kann. Deshalb ist es auf der einen Seite sehr wichtig über eine eigene Versicherung als über einen eigenen Schutz zu verfügen und auf der anderen Seite einen Anbieter zu beauftragen der absolut seriös ist. Das heißt, um selbst einen Bergungsverlust zu vermeiden ist es sehr wichtig nicht immer auf den angebotenen Preis zu achten, sondern Qualität hat im Endeffekt doch ihren Preis und diesen sollte man in jedem Fall zahlen, um so einem Bergungsverlust aus dem Wege zu gehen. Denn selbst wenn ein solcher Bergungsverlust sind Sie zumindest finanziell abgesichert.

Zuletzt aktualisiert am 2015-05-20 von Werner Hess.

Zurück